Kein Kontext am Maifeiertag

Am 1. Mai wird aufgrund des Feiertages kein Kontext stattfinden. Weiter gehts mit Abraham dann zwei Wochen später:

Mittwoch, 15.5.2019, 20 Uhr in der Jakobusscheuer

Herzliche Einladung also zum Mitlesen, Mitdenken und Mitreden!

Werbeanzeigen

Abraham

Mit unserer neuen Reihe schließen wir an ältere Reihen zum Alten Testament an: Nach Abenden zu den Schöpfungsberichten am Anfang der Bibel und zur Geschichte von Noah und der Sintflut geht es nun weiter mit Abraham.

Wie wichtig Abraham für die gesamte Bibel ist, zeigt sich nicht zuletzt an dem Bekenntnis zum „Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs“. Mit Abraham beginnt in Genesis 12 nicht nur eine biographische Geschichte, sondern es beginnt – nach der Urgeschichte in Gen 1-11 – die Geschichte Gottes mit seinem Volk.

Herzliche Einladung zum nächsten Kontext-Abend:

Mittwoch, 17.4.2019, 20 Uhr in der Jakobusscheuer

 

20.2. + 6.3.: Der Kern des Hebräerbriefs

In den kommenden beiden Abenden wollen wir uns mit dem Kern des Hebräerbriefs beschäftigen: Kapitel 4, Vers 14 bis Kapitel 10, Vers 18.

Darin wird Jesus als der Hohepriester des neuen Bundes präsentiert – eine Darstellung, die sich sonst nirgends im Neuen Testament findet, und gerade deshalb so spannend ist. Der Hebräerbrief greift – wie auch in den umliegenden Kapiteln – ausführlich auf das Alte Testament zurück, um zu erklären, was Jesus mit dem Priesterdienst, dem Bund Gottes und dem Tempelopfer zu tun hat; und umgekehrt: wie gerade diese Vorstellungen uns noch einmal einen anderen Zugang ermöglichen, was durch Jesu Leben, Sterben und Auferstehen für uns getan wurde.

Herzliche Einladung zum Mitlesen, Mitdenken und Mitreden!

Mittwoch, 20. Februar 2019, 20 Uhr in der Jakobusscheuer (unterm Dach)

und

Mittwoch, 6. März 2019, 20 Uhr in der Jakobusscheuer (unterm Dach)

Noah 3: Die Sintflutgeschichte in anderen Kontexten

In der Vorzeit hat eine große Flut stattgefunden. So erzählen viele Geschichten in unterschiedlichen Kulturen mit verschiedenen Akzenten. Auch im Alten Orient gibt es nicht nur die Flutgeschichte der Bibel. Eine solche Flutgeschichte aus dem Gilgamesch-Epos wollen wir lesen und sie mit der biblischen Geschichte vergleichen.

Außerdem soll zum Abschluss der Noah-Reihe ein Blick ins Neue Testament geworfen werden. Wir wird da an Noah und die Sintflut erinnert? Womit verbinden Jesus und die frühen Christen die Noahgeschichte und welche Bedeutung hatte?

Ob innerhalb der biblischen Urgeschichte, im Vergleich mit anderen alten Flutgeschichten oder im Zusammenhang des Neuen Testaments: Wir können entdecken, welche Bedeutungen sich in unterschiedlichen Kontexten ergeben.

Herzliche Einladung zum Mitlesen, Mitdenken und Mitreden!

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20 Uhr in der Jakobusscheuer